svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Überraschungssieg in Traisen! Auch Jugend erfolgreich!

Am Freitag stand unser nächstes Auswärtsspiel gegen Traisen am Programm. Allerdings standen die Vorzeichen alles andere als gut. Wieder konnte unser Trainerteam nur auf einen recht dünnen Kader zugreifen, denn es fehlte einiges an Personal, wodurch auch das U23 Spiel abgesagt werden musste. In der Defensive fehlten gleich drei Routiniers, der gesperrte J. Feiertag sowie die angeschlagenen T. Deyer und F. Thurnher und auch unser junger Innenverteidiger T. Sailer mussten aussetzen. Somit hatten wir rund um A. Dzaferovic, der diesmal in die Abwehr rückte, M. Hofbauer, M. Fiedler und M. Lang in der Abwehr. Im Mittelfeld waren neben den Saghy-Brüdern noch B. Schmidt und C. Lang im Einsatz. Im Angriff dürfen wir neben P. Jaros unserem U23 Stürmer Christian Premm zu seinem Kampfmannschaftsdebut für den 1. SVMA gratulieren!


Die Erwartungen nach den letzten Spielergebnissen waren nicht sonderlich hoch. Zu Beginn der ersten Halbzeit gerieten wir bereits nach 10‘ Minuten durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Nichtsdestotrotz kämpfte unsere Mannschaft beherzt weiter und kreierte einige Torchancen. Auch die Gäste hatten noch einige hochkarätige Großchancen, denen unsere junge Abwehr samt Tormann P. Klose standhielt. In der 23‘ Minute wieder ein Angriff unserer Elf, eine sehenswerte Aktion von A. Dzaferovic, der mit C. Lang toll kombinierte. Die anschließende Hereingabe versenkte Christopher Lang mit dem linken Fuß ins lange Eck! Mit seinem zweiten Saisontreffer macht er den Ausgleich zum 1:1. Nicht einmal 10‘ Minuten später, nämlich in Minute 30‘, zog Stürmer Patrick Jaros mit dem Ball aus ca. 20 Metern einfach Richtung Tor ab, dieser landete perfekt im Kreuzeck und er traf damit zu seinem insgesamt zweiten Treffer für den 1. SVMA! 1:2-Spielstand gedreht.

In der zweiten Halbzeit traten wir gestärkt und als willensstarke Mannschaft auf und ließen kein Gegentor mehr zu. In Minute 73‘ wurde das erste Mal getauscht, für Debütant C. Premm kam K. Reitter ins Spiel und in der 86‘ Minute durfte wieder unser Ersatztormann N. Fiedler statt Torschütze P. Jaros als Stürmer die letzten Minuten spielen. Wir standen defensiv sehr gut und konnten immer wieder gute Aktionen nach vorne setzen. Der Spielstand blieb beim 1:2, somit durften wir endlich wieder 3 Punkte feiern!

Trainer B. Hofbauer sagte zum Spiel: ‘"Aufgrund der starken spielerischen und kämpferischen Leistung war das ein verdienter Sieg. Vor allem, dass wir nach dem Rückstand das Spiel gedreht haben, zeugt von der tollen Moral, die in dieser Mannschaft steckt.‘‘

Gestärkt und mit viel Selbstvertrauen gehen wir in das nächste Heimspiel, nämlich das Derby gegen Neulengbach, das am Samstag, dem 04.06. um 17:30 Uhr angepfiffen wird. Die Mannschaft freut sich wieder auf zahlreiche Unterstützung.


U14: Am Samstag stand das U14 Spiel gegen den SV Langenrohr am Programm.

Endlich der ersehnte erste Sieg im Frühjahr! Die Voraussichten waren denkbar schlecht, weil wir nicht weniger als acht Ausfälle zu verkraften hatten. Die neun Spieler der U14 wurden durch vier Spieler der U12 unterstützt. Vielen Dank an U12 Coach Bernhard Kienast, der die U14 immer unterstützt! Vielen Dank natürlich auch an die Spieler Loretta, Simon, Finn und Benni.

Im Spiel waren wir von Beginn an sehr konzentriert und haben uns gut auf den Gegner eingestellt. Ein schönes Tor von Lukas Fuchs brachte uns 1:0 in Führung. Kurze Zeit später erzielte Jakob Steinberger das 2:0. So ging es in die Pause. Wie sehr die Mannschaft diesmal gewinnen wollte, sah man daran, dass die Spieler nach 8‘ Minuten Pause schon wieder am Feld standen und auf den Gegner noch mindestens 5 Minuten warten mussten.

Die zweite Hälfte war anfangs sehr umkämpft. Die besten Spieler des Gegners konnten aber gut isoliert werden. So kam Langenrohr zu keiner nennenswerten Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Aus einem schönen Angriff konnte dann Jakob Steinberger das befreiende 3:0 und aus einem Freistoß noch das 4:0 erzielen. Danke auch an Nikki, der sein erstes Spiel im Tor spielte. Und das gleich zu Null. Gratulation an die ganze Mannschaft!

Voll motiviert geht es in das nächste Spiel, nämlich am Freitag auswärts in Lengenfeld. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.




U12: Mittwoch startete das U12 Spiel gegen den Tabellenführer, die Spielgemeinschaft Fels-Haitzendorf-Grafenwörth:

Am Mittwochabend spielten wir zu Hause gegen einen tollen Gegner. Wir hatten gute Schuss-Chancen, nach guten Passes schossen wir dann ein herrliches Tor durch Christopher Nick und gingen somit 1:0 in Führung. Wir setzten unsere Anzbach Rules zu 1000% um, welche wir uns gemeinsam vorgenommen haben. Unser Team legte einen großartigen ‘‘Fight‘‘ hin und kämpfte bärenstark. Die Gäste aus Fels spielten auch gut nach vorne und ihnen gelang in der 59‘ Minute verdient der Ausgleich. Das 1. SVMA Trainerteam war von der Team-Performance begeistert!!! Somit durften wir über einen erkämpften Punkt gegen den Tabellenersten jubeln.

Das nächste Spiel findet wieder auswärts statt. Diesmal reisen wir am kommenden Freitag nach Furth, wo um 17h angepfiffen wird.



U10: Die U10 des 1.SVMA hatte beim dieswöchigen Heimspiel die Mannschaft aus Altlengbach zu Gast.

Schon nach wenigen Augenblicken gab es einen Freistoß für unser Team. Christoph Karner legte sich das Leder zurecht und zog aus 12 Metern abgebrüht zum 1:0 ins rechte Eck ab. Ein Traumstart. Nachdem die Gäste durch ein Abpraller-Eigentor der Heimmannschaft auf 1:1 ausgeglichen hatten, schaltete der 1. SVMA einen Gang hoch. Die diesmal bärenstarke Abwehr von Flora Altrichter, Yolanda Hammerl, Matheo Appolonio bzw. Juliane Hammerl und Samuel Fürholzer sicherte hinten souverän ab, während die Offensivabteilung Christoph Karner, Jan Bapperger und Alexander Nick vorne zauberte. Knapp außerhalb des Strafraums spielte Jan Bapperger zu Alexander Nick, dieser versenkte den Ball ansatzlos zum 2:1, der Altlengbacher-Keeper war chancenlos. Kurz darauf gab es einen Corner für unser Team. Christoph Karner drehte den Eckstoß direkt zum 3:1 ins gegnerische Tor! Wenige Minuten vor dem Pausenpfiff verkürzte Altlengbach noch auf 3:2.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff fühlten sich die Zuschauer, als wären sie in einem Déjà-vu gefangen. Abermals Eckstoß, abermals direkt ins Kreuzeck gedreht, diesmal aber von Alexander Nick. Neuer Spielstand- 4:2. Wenigen Minuten später netzte Jan Bapperger zum ersten Mal an diesem Tag in sehenswerter Manier ein und erhöhte auf 5:2 aus Sicht des SVMA. Die Gäste kamen kurzzeitig etwas stärker ins Spiel, verkürzten auf 5:3 und auf 5:4. Maria Anzbach blieb jedoch u.a. im Konter brandgefährlich. In einem solchen war Alexander Nick nur mehr mit einem Foul im Strafraum zu stoppen, der Referee zeigte sofort auf den 7-Meter-Punkt. Obwohl eine Fußballerweisheit sagt, dass der Gefoulte niemals selbst schießen sollte, legte sich eben dieser das Leder selbst auf den Punkt. Millimetergenau im rechten Kreuzeck platziert, stellte Alexander Nick den Endstand von 6:4 für den 1. SVMA her.

Gratulation an das gesamte Team und ein herzliches Dankeschön an die Gäste aus Altlengbach für ein tolles Spiel.

Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel, das auswärts in St.Andrä/Wördern am Sonntag um 09:30 Uhr beginnt.


Wir dürfen uns noch bei einer österreichischen Spielerlegende und jetzigem Trainer Toni Polster bedanken, der unserer Jugend die Daumen drückt und uns auch einige Autogramme überreichte. Vielen Dank Toni! Dieses Wochenende ist für uns perfekt verlaufen!




167 Ansichten