top of page
svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Torfestival gegen Türnitz!

Aktualisiert: 10. Juni

Nach dem vorzeitig fixierten Meistertitel gegen Eichgraben stand das nächste Heimspiel gegen den SV Türnitz an. Unsere Spieler waren nach dem fulminanten Derbysieg zurecht im tagelanger Feierlaune! Das vorletzte Heimspiel der Saison zeigte trotzdem, wie ernst unsere Mannschaft die nächste Aufgabe genommen hat, denn ein Ziel steht noch auf dem Programm- ungeschlagen bleiben. Im Kader stand diesmal Y. Soura nicht zur Verfügung und auch T. Schober, der noch leicht angeschlagen war, musste vorerst auf der Bank Platz nehmen.

In den Videohighlights seht ihr wie gewohnt alle Highlights, Tore von mehreren Perspektiven.


Seit Beginn des Spiels waren wir die klar bestimmende Mannschaft am Feld, wo wir bereits in Minute 3‘ den ersten Eckball herausholten und Helly im Strafraum zum Ball kam, wo er nach einer Hereingabe Moritz Hofbauer bediente und zum 1:0 per Kopf traf. Chancen unseres Teams gab es fortan im Minutentakt, Helly nutzte seine nächsten drei Chancen folglich noch nicht, wobei es bei einem Lattentreffer schon richtig eng für die Gäste wurde. In Minute 15‘ war es dann so weit, C. Winter flankte auf Thomas Helly, der sich seine nächste Möglichkeit diesmal nicht nehmen ließ und auf 2:0 stellte. Auf der anderen Seite hatten die Gäste in Hälfte eins wenig dagegen zu setzen, sie konnten insgesamt zwei Torschüsse abgeben. Unser Team konnte in Minute 22‘ den nächsten Treffer erzielen, diesmal ist es D. Saghy mit dem Assist des Tages, der wieder Thomas Helly wunderschön bediente und souverän auf 3:0 erhöhen konnte. Weitere Chancen wie von Winter und Lang konnten nicht genutzt werden. Letzter konnte vor Halbzeitpfiff noch in einer Einzelaktion am Tormann vorbeilaufen, aber er verdrehte sich beim Abschlussversuch leider unglücklich das Knie und konnte nicht mehr weiterspielen. Ebenso war auch für Saghy verletzungsbedingt zur Halbzeit Schluss. Für die beiden angeschlagenen Spieler kamen in Hälfte zwei dann F. Thurnher und M. Fiedler neu aufs Feld.

Im zweiten Durchgang ging es ausschließlich in Richtung Gästetor, diese fanden überhaupt kein Gegenmittel gegen die Meistermannschaft. So waren es Helly, Schmidt und C. Winter, die die nächsten Chancen am Fuß hatten. Unser Doppeltorschütze wurde bei einer weiteren Aktion im Sechzehner unfair gestoppt, aber die Pfeife blieb leider stumm. Doch in der 56‘ Minute war es dann wieder so weit, Vorbereiter N. Wandl bediente Thomas Helly, der diesmal mit Leichtigkeit seinen Hattrick schnürte. In Minute 61‘ gelang Weidinger ein Spaziergang in den Strafraum, der Benjamin Schmidt bediente - damit durfte er zu seinem ersten Saisontreffer jubeln! Das 6:0 machte dann Thomas Winter genau eine Minute später, der nach einem Versuch von Helly nur noch abstauben musste. Danach mussten wir erneut wechseln: für den eingewechselten Fiedler kam dann T. Schober neu von der Bank, der gleich in Minute 66‘ in seiner ersten Aktion Stephan Weidinger bediente, welcher dann auf 7:0 stellen konnte. Wieder genau eine Minute später gelang auch Christian Winter sein erster Saisontreffer, der die Kugel am Tormann ins lange Eck vorbeirollte und auf 8:0 stellen konnte. Die erste Torchance vom eingewechselten Schober konnte er nicht nutzen, wo er den Ball um nur wenige Millimeter am Tor vorbeisetzte. Ebenso konnte Thurnher seine gute Chance nicht nutzen und traf im Anschluss nur die Stange. Den nächsten Treffer sahen die knapp 120 Zuschauer dann in Minute 78‘, wo Schober uneigennützig auf Helly ablegte und dieser mit seinem 4er-Pack und Saisontreffer 35 auf 9:0 stellen konnte. Dann wollte auch noch Abwehrchef Reinhard Schlossinger einen Treffer erzielen und verlagerte seinen Arbeitsbereich in die Offensive, dort gelangen ihm gleich zwei Chancen auf einen Treffer, die er aber noch nicht nutzen konnte. In Minute 85‘ war es dann so weit, Schober legte auf unseren qualitativen Freigeist und er durfte sich zum 10:0 eintragen lassen. Den Schlusstreffer erzielte dann in den Schlussminuten wieder Moritz Hofbauer, der erneut per Kopf traf und schlussendlich das 11:0 erzielte. Mit dem höchsten Heimsieg seit einigen Jahren behalten wir nun weiterhin 10 Punkte Abstand auf den zweitplatzierten Markersdorf mit einem unglaublichen Torverhältnis von 93:21!


Wir bedanken uns ganz herzlichst bei Kathrin Saboy, die alle Emotionen und Schnappschüsse während des Spiels für uns eingefangen hat.


Des weiteren gilt ein großer Dank für die gelungene Überraschung der Spieler. Ihr seid spitze!


Bedanken wollen wir uns auch noch bei Karin & Manfred Rotheneder, die beim Torfestival eine Mojito und Caipirinha Bar erfolgreich bis in die späte Nacht führten!

Ankündigung

Das nächste Spiel steht bereits in den Startlöchern! Nämlich das letzte Derby für heuer in Neulengbach. Dabei startet die Kampfmannschaft am Freitag um 20 Uhr. U23: 17:30 Uhr. Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Unterstützung!


U23: Unsere Reservemannschaft konnte sich nach zweimaligem Rückstand schlussendlich mit 5:2 durchsetzen. Tore: L.Huemer, K.Mayr, S.Winter, P.Jaros & M.Fiedler. Tabellenplatz 3.


NEWS!

In der letzten Woche konnten wir gleich vier Stammspieler für die 1. Klasse behalten! Die Mittelfeldmotoren Tilman Schober & Dominik Saghy sowie Defensivspieler Nico Wandl und Reinhard Schlossinger bleiben uns weiterhin für die Saison 2024/25 erhalten!


Nachwuchs:

U9A: Gewinnt auswärts gegen Mauerbach nach 0:2 mit 5:3. Dabei durften schöne Spielzüge und Tore beobachtet werden.

U9B: In einem torreichen Spiel ging der Sieg an die Heimmannschaft aus Schönfeld.

U10: Torspektakel wie bei der Kampfmannschaft. Beim Sportfest in Altlengbach erspielte die

U10 ein 7:7, wo die Führung insgesamt viermal wechselte!

U12: Die U12 erreichte nach einem 2:0 Rückstand in Mautern durch einen Doppelpack von J. Bapperger noch den Ausgleich zum 2:2.

U14: Die Nachwuchmannschaft unter Trainer Bernhard Kienast konnte in Rabenstein mit 4:6 gewinnen. Tore: 2x P.Janko, 2x N.Oppenauer, M.Stiegler & S.Altrichter

U16: Unsere SPG Altlengbach/ Maria Anzbach verlor zu Hause nach einer Führung gegen Kirchberg mit 1:5 (Tor: G. Traxler). Die Mannschaft steht derzeit auf dem sicheren 5. Tabellenplatz.

175 Ansichten

コメント


bottom of page