svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Überraschung nicht geglückt

Zur Ausgangssituation: Hafnerbach reiste in voller Besetzung an und war daher am Papier der klare Favorit im Spiel. Bei unserer Mannschaft fehlte, neben dem gesperrten Jose Diaz Palacios, auch Stürmer Horst Freiberger - er wurde von seinem Bruder Robin, der das erste Mal von Beginn an spielte, ersetzt.

Die Gäste begannen mit einer starken Anfangsphase, gleich zu Beginn des Spiels ereignete sich beinahe ein Déjà-vú wie gegen Pyhra - bereits in Minute 1 ergab sich der erste Torschuss von Hafnerbach. Zum Glück prallte dieser Schuss aber von der Querlatte zurück und konnte entschärft werden. In Minute 5 war es so weit, der erste Treffer für Hafnerbach per Kopf.

In Minute 12 der nächste gefährliche Angriff: ein Schuss der Gäste im Sechzehner - der Ball traf Moritz Hofbauer unglücklich an der Hand, somit gab es einen Strafstoß. Dank unserem Elfmeterkiller Philipp Klose blieb es vorerst beim 0:1. Bis zur dreißigsten Spielminute war dann das Spiel recht ausgeglichen, ehe Hafnerbach den nächsten Angriff nach einem Stanglpass zum 0:2 vollendete. Danach mussten wir verletzungsbedingt tauschen, Chrisi Lang ersetzte ab Minute 36 Robin Freiberger. Unsere einzigen Verwarnungen in Hälfte eins bekamen Benjamin Schmidt und Thomas Winter, aus unserer Sicht waren aber beide nicht gerechtfertigt. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte überhoben die Gäste Tormann Klose, womit wir mit 0:3 in die Kabine gingen.

In der Halbzeit reagierte Trainer Martin Pölzleithner und wechselte Tobias Deyer für B. Schmidt ein. Wir starteten recht gut in die zweite Hälfte, unsere erste gute Chance hatte Chrisi Lang, der in Minute 61 im Strafraum unfair gestoppt wurde. Den Strafstoß verwandelte Thomas Winter sicher zum Anschlusstreffer. In dieser Spielphase gab es gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, wo sich auch Tormann Philipp Klose das ganze Spiel über wieder auszeichnete und einige 1:1 Situationen entschärfen konnte. Nach einem Eckball in Minute 70 war unser Tormann aber leider wieder chancenlos. Ein unglücklich verlängerter Kopfball kam genau zum Gegner, der auf 1:4 erhöhte. Nach dem Gegentreffer wurde getauscht - Fabricio Hochgerner und Kilian Mayr kamen für F. Thurnher und D. Saghy. In den letzten 15 Minuten spielten wir also noch offensiver und kamen zu guten Möglichkeiten. In der 77. Minute gelang uns dann auch der erneute Anschlusstreffer. Der frisch eingewechselte Fabricio Hochgerner bekam einen hohen Ball, den er sich mit der Brust mitnahm und im Eins gegen Eins an Hafnerbach Tormann zum 2:4 vorbeischob.

Alles in allem ein verdienter Sieg für die Titelfavoriten aus Hafnerbach, die in Hälfte eins klar besser waren. Mit unserer guten Leistung in Hälfte zwei haben wir die Gäste dann doch noch ein wenig ärgern können und mit ein wenig mehr Glück wäre sogar noch etwas möglich gewesen.


Ergebnis der U23: 2:3. (2x F. Hochgerner)


Die Mannschaften bedanken sich auch für die Unterstützung unserer zahlreichen Zuschauer. Mit diesem Support ist morgen, am Sonntag, in St. Pölten mehr als ein Unentschieden möglich. Start der U23 ist um 15:00 Uhr. Ankick der Kampfmannschaft ist anschließend um 17:00 Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!


Bilder: NÖN (Romeo Felsenreich)




128 Ansichten