top of page
svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Drei Punkte beim Titelmitfavorit!

Am Freitag war es so weit, das Top-Duell der Liga auf das jeder gewartet hat, fand endlich statt - die beiden Titelfavoriten trafen sich. Wir waren das erste Mal beim Absteiger und Titelmitfavoriten Markersdorf zu Gast und konnten wieder mit der vollen Besetzung auftreten. Auch die Heimmannschaft trat in Top Besetzung auf, so durften sich die Fans auf ein Spektakel einstellen, bei dem wir uns am Ende mit einer großartigen Teamleistung durchsetzen konnten.

In den Videohighlights seht ihr wie gewohnt alle Highlights und Tore aus mehreren Perspektiven.


In der ersten Halbzeit war es die Heimmannschaft, die mächtigen Druck machte und gute Angriffe herausspielte, aber spätestens am starken Schlussmann P. Klose scheiterte. Unser erster Versuch gelang uns in Minute 21, wo Weidinger zunächst Winter in den Lauf schickte, der aber vom Assistenten genau beobachtet wurde und offensichtlich im Abseits stand, so sprintete gedankenschnell Top Torschütze Helly mit in den Angriff und gab die ideale Hereingabe für Thomas Winter, der uns mit Saisontreffer 13 in Führung brachte! Auch in den Zweikämpfen schenkten sich beide Mannschaften nichts, in der 32´Minute kassierte die Nummer 16 von Markersdorf nach einem Foul gegen Helly die erste Gelbe, die noch Folgen haben sollte. Neben den Top Chancen der Hausherren hatten wir gegen Ende des ersten Durchgangs noch drei Gelegenheiten einen weiteren Treffer zu erzielen. Soura, Schober und Helly, der Aluminium traf, konnten vorerst nicht einnetzen.

Zur Halbzeit wechselte unsere Mannschaft zum ersten Mal, für den Torschützen zum 0:1 kam C. Lang neu ins Spiel. Danach gab es auch für uns die erste Verwarnung, C. Winter kassierte nach einem Foul Gelb. In der 54´Minuten dezimierte sich die Heimmannschaft, denn erneut war es die Nummer 16, die mit der Hand genau vor den Augen des Regionalschiedsrichter, Y. Soura im oberen Körperbereich erwischte und dafür die zweite Gelbe sah. Danach musste Soura erneut einiges einstecken, denn in der nächsten Aktion wurde er gleich von drei Markersdorfer gestoppt und kollidierte mit dem Gesicht schmerzhaft in ein gegnerisches Knie. Soura konnte aber nach einer kurzen Behandlung erfreulicherweise weiterspielen. Der darauffolgende Freistoß in Minute 58’, der von Schlossinger getreten wurde, konnte zunächst geklärt werden, aber Weidinger legte noch auf Tilman Schober auf, der einfach direkt vor der Strafraumgrenze abzog und mit einem Traumtreffer ins linke Kreuzeck auf 0:2 stellte! Leichter spielte es sich danach dennoch nicht. Die Heimmannschaft gab sich noch nicht auf und kämpfte weiter. Nach deren Dreiertausch merkte man kaum, dass sie mit einem Mann weniger spielten, so musste auch N. Wandl noch einmal einen gefährlichen Angriff stoppen und eine Verwarnung in Kauf nehmen. In der Schlussphase wechselten auch wir erneut, für T. Schober und den vorbelasteten C. Winter kamen noch B. Schmidt und F. Thurnher neu aufs Feld. Unsere Mannschaft hielt dann noch bis zum Schluss dicht und konnte somit nach 90 Minuten den 0:2 Auswärtssieg ausgiebig mit den vielen mitgereisten Fans bejubeln!


Bilder: NÖN/meinfussball.at


Mit diesem so wichtigen Sieg konnten wir uns nun mit vorerst 6 Punkten (Markersdorf hat jedoch 1 Spiel weniger) vor Markersdorf absetzen. Wir bedanken uns erneut bei allen Fans und Unterstützern für die grandiose Stimmung und es geht am kommenden Samstag gleich weiter, wo wir die zuletzt immer besser in Fahrt gekommenen Nachbarn aus Altlengbach empfangen dürfen. Die Tabellenletzten der Hinrunde haben bis dato ordentlich Boden gut gemacht und stehen nun mit 14 Punkten auf Rang 11. Altlengbach konnte im Frühjahr zwei Siege (Pressbaum, Hohenberg), ein Unentschieden (Pyhra) und eine Niederlage (Markersdorf) einfahren. So dürfen wir uns auf ein mehr als spannendes Derby bei uns zu Hause freuen! Termin: Samstag, 20. April – 16:30 Uhr. U23: 14:15 Uhr. Wir freuen uns wieder auf eure Unterstützung!



U23: Unsere U23 tat sich gegen Markersdorf sehr schwer und musste eine bittere 4:0 Niederlage einstecken. Wir bedanken uns auch für das Einspringen unserer reaktivierten Routiniers wie Windsperger, Trestler, Störchle, Gradinger und 2x Königshofer. Den zweiten Tabellenplatz konnte uns aber auch keine andere Mannschaft streitig machen.


U16: Unsere U16 Spielgemeinschaft konnte am Freitag ebenfalls 3 Punkte auswärts entführen. In Langenlebarn gelang uns ein 2:3 Erfolg. (Tore: J. Steinberger, N. Grabherr, G. Traxler). Dieser Sieg bringt uns Tabellenplatz 4.


U14: Ebenfalls am Freitag, durfte unsere U14 den SC Herzogenburg zu Hause empfangen und ein 5:1 herausspielen. (Tore: 3x F. Fürnsinn, J. Sulzer, M. Weiss). Tabellenplatz 6.

288 Ansichten

Comments


bottom of page