svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Heimniederlage gegen Pyhra

Eine enttäuschende Leistung mit einer schmerzhaft hohen Niederlage musste unsere Mannschaft zu Hause vor fantastischer Heimkulisse und auch zahlreich präsenter Sponsoren hinnehmen. Als neuer Tabellenführer stiegen wir als Favorit in das Spiel ein, dementsprechend hoch waren die Erwartungen der Fans um den sechsten Sieg in Serie zu sehen. Aber alles der Reihe nach. Gegenüber dem letzten Spiel gab es wieder etliche Personaländerungen, die Trainer B. Hofbauer vornehmen musste. Diesmal fehlten die beiden abwesenden Legionäre aus Tschechien sowie der noch immer angeschlagene M. Gradinger, diese wurden durch den wieder fitten S. Störchle im Mittelfeld, Rückkehrer K. Grimas in der Verteidigung und F. Hochgerner im Sturm, der ja im Nachtragsspiel der U23 gegen Altlengbach gleich dreimal traf, ebenso wie C. Lang, der aber auf der Bank Platz nahm, ersetzt.

Als Erstes wollen wir uns aber ganz herzlichst bei unseren Sponsoren für die neuen Dressen, Zip Tops und Aufwärmshirts bedanken.


Danke an die Firma WKS - Weixelbraun Kranservice aus Unter-Oberndorf für die neuen Dressen! Danke an Hackgut Markus Ockermüller für die Zip Tops und an die Firma Biodora & Kubin Consulting für die neuen Aufwärmshirts ebenso herzlichen Dank!

Bilder: Doris Hofbauer, Werner Porsch


Nun zum Meisterschaftsspiel gegen Pyhra: Highlights in der Anfangsphase der ersten Halbzeit gab es nur von Pyhra zu berichten, die bereits nach 10‘ Minuten mit einem Weitschuss sowie von einem Abwehrfehler profitierten und mit 0:2 in Führung ging. Unsere Mannschaft wurde nur durch Standards gefährlich, wo nach 20’min T. Helly mit dem Kopf leider nur die Stange traf.

Auch in der zweiten Hälfte gelangen den Gästen der bessere Start, wo der Gegner nach einem hohen Ball unseren Tormann am 16er überspielte und aus spitzem Winkel in der 54‘ Minute zum 0:3 einschob. Die nächste gute Chance von uns war danach in Minute 63‘, wo Stürmer F. Hochgerner alleine Richtung Tor unterwegs war, aber unfair gestoppt wurde, leider ertönte kein Pfiff. Nach 64‘ Minuten kam noch P. Jaros als Stürmer für die geplante Aufholjagd ins Spiel. In der 68‘ Minute war es endlich so weit, Fabricio Hochgerner verwertete eine Hereingabe von R. Schlossinger in der 69‘ Minute zum 1:3. Der Anschlusstreffer ließ uns aber nur ganz kurz hoffen. Denn nach Wiederanpfiff in Minute 71‘ schloss der Gegner wieder aus der Distanz ab und stellte auf 1:4. Klose konnte Minuten darauf das nächste Gegentor noch knapp verhindern. Nach 89‘ Minuten gab es noch einmal Eckball für unsere Mannschaft, welchen Thomas Helly mit einem Kopfball wunderschön zum 2:4 verwertete. In der Nachspielzeit kam dann auch noch der nächste Dämpfer, in der der Gegner im 16er zum Ball kam und mühelos zum 2:5 Endstand stellte.

Trainer Bernhard Hofbauer resümiert das Spiel kurz und knapp: ‘‘Wir haben gestern einen rabenschwarzen Tag gehabt! Leider konnten wir unsere Ausfälle nicht verkraften und noch dazu hat Pyhra vier Weitschuss-Tore erzielt, die man auch nicht jeden Tag macht! Doch alles in allem war es eine verdiente Niederlage!‘‘


Hier auch noch einige Eindrücke und Zweikämpfe vom Spiel gegen Pyhra:

Bilder: Romeo Felsenreich, NÖN



Wir wollen uns von ganzem Herzen bei unserem Nachwuchsleiter Thomas Mattersdorfer, der stellvertretend für unseren Nachwuchsbereich, die Ballspende zu diesem Match übernommen hat, bedanken. Zu diesem Anlass durften natürlich viele Kinder aus unserem Nachwuchsbereich und ein Teil des TrainerInnen-Teams mit Thomas im Partnerlook in unseren grünen Anzbach-Hoodies einlaufen:



Unsere U23 hingegen hat das Duell gegen Pyhra klar mit 2:0 nach zwei Toren von Ralph Bierochs für sich entschieden. Der letzte Sieg war das Nachtragsspiel in Altlengbach, welches mit 0:7 gewonnen wurde! Tore: 3x Hochgerner, 3x Lang C., 1x Winter S. In der Tabelle stehen wir mit 2 Spielen Rückstand auf Rang 5.


Das nächste Spiel findet diesen Samstag auswärts in Hohenberg statt. Spielbeginn ist 15:30 Uhr. U23: 13:30 Uhr


202 Ansichten