top of page
svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Stolze Serie gegen Neulengbach gerissen!

In das letzte Derby des heurigen Jahres ging es gegen Neulengbach aus tabellentechnischer Sicht für uns um wenig, eher war es der Reiz gegen den ‘‘großen‘‘ Nachbarn zu zeigen, wer die Nummer eins im Wienerwald ist. Des Weiteren wollten wir auch eine stolze Serie aufrechterhalten, nämlich ungeschlagen zu bleiben.

In den Videohighlights seht ihr wie gewohnt alle Highlights und Tore von mehreren Perspektiven.


In das Spiel starteten wir mit einigen angeschlagenen Spielern in der Startelf und ohne den verletzten C. Lang. Die Hausherren waren es, die den ersten Durchgang beherrschten. Gleich in Minute 16‘ konnte Neulengbach einen präzisen Schuss zum 1:0 verwerten. In weiterer Folge und nach mehreren Versuchen gelang uns dann der vermeintliche Ausgleich, Weidinger steckte perfekt auf Helly durch, und beförderte die Kugel ins Neulengbacher Netz. Leider pfiff der Unparteiische ab und entschied zu Unrecht auf Abseits- klare Fehlentscheidung. Auf der anderen Seite konnte Neulengbach wieder in unseren 16er eindringen, wo aber Klose den Stürmer zu Boden brachte, die Folge: Gelb + Elfmeter. So stand es nach bereits 28‘ Minute dank des verwerteten Elfers 2:0 für die Sportstadt. In Minute 37‘ konnten dann aber wir nachsetzen, C. Winter brachte über den rechten Flügel eine Flanke herein, die der Heimtorhüter blockte und so dem freien Nico Wandl auflegte, der abzog und dessen abgefälschter Schuss perfekt im gegnerischen Gehäuse landete - somit verkürzten wir auf 2:1. Nach dem Tor verhinderte D. Saghy den nächsten Neulengbacher Angriff und kassierte die nächste Verwarnung. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte T. Schober, der einen präzisen Torschuss abfeuerte, den aber der Schlussmann noch sehr gut parierte. Die letzte Aktion in Hälfte eins hatte aber die Heimmannschaft, die noch einen Stangenschuss abgeben konnten.

Zur Halbzeit wurde auch gewechselt, für Y. Soura kam F. Thurnher. Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten einige Chancen, die gefährlichste von unserer Mannschaft, wo Helly einen geblockten Schuss nur ganz knapp neben das Tor schoss. Zuvor wurde noch gewechselt, T. Winter kam für D. Saghy. Weitere Versuche blieben leider ohne Erfolg, aber auch bei der Heimmannschaft, wo Klose noch im Eins gegen Eins der Sieger war und das dritte Tor der Neulengbacher vorerst noch verhindern konnte. In der 90‘ Minute waren dann die Kräfte schon ziemlich am Ende, der gegnerische Stürmer setzte sich in einer Einzelaktion durch und ließ diesmal Klose keine Chance - Endstand somit 3:1. Wir bedanken uns auch bei unseren treuen Fans, die dieses Derby stimmungsmäßig zu einem Heimspiel gemacht haben!


Fotos: NÖN


Im Interview haben wir unseren Abwehrchef Schlossinger zum Spiel befragt:

1.SVMA: Warum hat es heute aus deiner Sicht nicht mit zumindest einem Punkt geklappt?

Schlossi: Wir haben von Beginn an mit angeschlagenen Spielern gespielt, haben dadurch im Spiel mehrmals umstellen müssen, in der Halbzeit noch zusätzlich wechseln müssen, im Mittelfeld hatten es die jungen Spieler dann nicht leicht, aber sie haben es zumeist super gemacht!

1.SVMA: Seit den letzten Spielen sind wir ja Rückstände gewohnt, warum war das gegen Neulengbach so schwer?

Schlossi: Nach so einer langen Saison war auch die Luft schon ein wenig draußen, wir sind ja jetzt schon fix Meister. Nichtsdestotrotz ärgerlich! Wir hätten die ungeschlagene Serie fertig spielen müssen/wollen! Aber es war dann schlussendlich zu wenig.

1.SVMA: Wir haben die mit Abstand beste Defensive der Liga, warum haben wir 3 Tore kassiert?

Schlossi: Weil sie es ehrlich gesagt auch gut gespielt haben, mit ihrem schnellen Außenbahn Spieler haben sie uns des Öfteren Probleme bereitet und wir haben es verabsäumt, in die entscheidenden Zweikämpfe zu gehen bzw. zu doppeln situationsbedingt. Das zweite Tor war ein Elfer und das dritte war dann schon ‘‘wurscht‘‘.

1.SVMA: Dann noch die Frage, warum wir als beste Offensive nur ein Tor gemacht haben?

Schlossi: Wir haben vier Möglichkeiten, wo der letzte Pass irgendwo hinkommt, anstatt es sauber zu Ende zu spielen. Leider auch weil die Zweikampfquote nicht so war, wie sie hätte sein sollen! Im Endeffekt wäre mindestens ein Punkt drinnen gewesen, aber ja, unverdient gewonnen haben sie dann nicht!


Durch dieses Ergebnis lassen wir uns aber lange nicht die Saison verderben, denn am Samstag geht’s ins letzte Spiel in der zweiten Klasse, und zwar spielen wir gegen den WSV Traisen. In der Hinrunde konnten wir einen glücklichen Punkt mit einem 0:0 mit nach Hause nehmen. Das Ziel vor Heimpublikum ist klar ein Sieg zum Abschluss, damit wir die anschließende Meisterfeier ohne bitteren Beigeschmack genießen können! Wir freuen uns euch bei unserem Sommerfest am Wochenende begrüßen zu dürfen! Hier auch das Programm für euch:

- Freitag: Hobbyturnier ab 16:30 Uhr und Sascha‘s Travestieshow um 21:00 Uhr

- Samstag: U23 und KM-Match gegen Traisen um 15:15 Uhr bzw. 17:30 Uhr mit anschließender Meisterfeier

- Sonntag: Golf-Schnuppertraining für unseren Nachwuchs und Tombolaverlosung um 18:00 Uhr



U23: Die Reservemannschaft verliert ebenfalls gegen die U23 Meistermannschaft mit 3:1. Im letzten Spiel gegen Traisen ist auch noch der Vizemeistertitel der U23 möglich!


Nachwuchs:

U9A: 7:4 Sieg gegen Wolfsgraben. Tolle Kombination und Teamleistung. So kann es weiter gehen!

U9B: Siegt 6:4 mit beachtlicher Leistung gegen Sieghartskirchen. Heute machten sie den Tag zu einem Fußball Fest. Sie setzten alles im Training gelernte perfekt um.

U10: Siegt gegen das große Klosterneuburg! Alles Kids kombinierten, liefen viel und spielten brav zusammen und erreichten ein unglaubliches 14:7 gegen den Favoriten! Dabei schoss auch Sophie ihr erstes Tor! Es war ein unhaltbarer und wunderschöner Schuss!

U12: Gewinnt hochverdient mit 2:1 gegen Spitz. Das war eine Top Leistung, wo wir von der ersten bis zur letzten Minute besser waren.

U14: Die U14 spielte in Altlengbach gegen den fast Meister Wilhelmsburg. Sie brauchten also unbedingt einen Sieg gegen uns. Es begann intensiv, dabei hatten wir das bessere Kombinationsspiel. Die Gegner schossen aber leider drei Weitschusstore in der ersten Halbzeit. Die zweite Halbzeit gehörte uns. Wir hatten gleich in den ersten 5 Minuten 2 Topchancen. Unsere Kids investierten alles, um zum 1:3 Anschlusstreffer zu kommen. Drei Minuten vor Schluss gelang uns sogar das 2:3. Leider kassierten wir eine Minute später das 2:4, in der Nachspielzeit gelang uns noch das 3:4 und wir kassierten in der letzten Aktion das 3:5 - Endstand.

Trainer Bernhard Kienast: ‘‘Unser Aufholjagd in der zweiten Halbzeit war großartig. Wir hätten uns einen Punkt verdient. Am Ende gratulierten wir dem Meister. In den letzten 2 Spielen gab es bei 8 Toren 7 verschiedene Torschützen. Heute haben wir großartigen Kombinationsfussball und großartigen Kampfgeist gezeigt.“

U16: Die Spielgemeinschaft gewinnt gegen Atzenbrugg! Erst in der zweiten Hälfte gingen wir in Führung. Nach dem Ausgleich der Gastgeber konnten wir in den letzten Minuten noch den Siegestreffer erzielen! (Tore: 2x J. Steinberger) In der Tabelle stehen wir weiterhin  auf Platz 5.

196 Ansichten

Comentários


bottom of page