svmabg_news2.jpg

1. SV MARIA ANZBACH

NEUES VOM SPIELFELD UND VEREIN

w1.png
w2.png

Teambuilding und Meisterschaftsstart der Jugend

Am Freitag, dem 1. April, war unsere U12-Mannschaft für unsere Gemeinde unterwegs und hat als Teambuildung-Aktion beim Müllsammeln in Maria Anzbach mitgemacht. Neben den fleißigen Kindern halfen auch die Eltern Andrea Bapperger, Petra Machold, Manuela Formanek, Katharina Weiss und Trainer Bernhard Kienast mit. ‘‘Die Kinder hatten viel Spaß, es war ein gutes und lustiges Team-Building.‘‘ Insgesamt wurden 16 Säcke Müll entsorgt. Am Samstag fand noch das letzte Testspiel gegen den SV Horn statt, das 3:0 für den 2. Bundesligisten ausging. Die Mannschaft startet zu Hause am Freitag, dem 08.04., um 18:15 Uhr gegen Klosterneuburg in die Meisterschaft.

Fotos: 1. SV Maria Anzbach, Eduard Riedl NÖN


Am Samstag waren auch unsere Minis in Begleitung unserer Betreuerinnen Anika Halmschlager und Lisa Kadlec sowie vielen Gemeindebewohnerinnen, der Feuerwehr und der Gemeindevertretung gemeinsam auf Müllsuche.

Es freut uns sehr, dass unser Verein auch einen kleinen Beitrag zur Verschönerung, aber vor allem auch zum Schutz unserer Umwelt in unserer schönen Marktgemeinde beitragen konnte. Bei dieser Aktion konnten alle nicht nur Zusammenhalt lernen, sondern auch ihren Umweltgedanken schärfen. Hoffentlich tragen solche Tage dazu bei, dass zukünftig weniger Müll achtlos am Boden landet, sondern seinen Weg in den Mistkübel findet – zum Wohlergehen unserer Natur, aller Menschen und Tiere.


Meisterschaftsstart der Jugend

U8: Unsere neue U8 Mannschaft ist schon fleißig am Trainieren und wird ab Herbst 2022 in die Meisterschaft einsteigen. Die Trainings der U8 finden immer am Montag und Mittwoch von 17:15-18:45 Uhr statt.


U10: Gut vorbereitet empfing die U10 Mannschaft zu Hause im ersten Meisterschaftsspiel Neulengbach. Bei eisigen Temperaturen hatten die Gäste den besseren Start und gingen rasch 0:1 in Führung. Wachgerüttelt durch das frühe Gegentor steigerte sich die Mannschaft deutlich und glich zunächst durch Nils Fürnsinn verdient aus. Wenig später setzte sich Luis Senoner auf der rechten Seite mit einem technischen Gustostückerl sehenswert durch, hängte danach seinen Gegenspieler im Zweikampf ab und spielte einen perfekten Pass in die Mitte auf Nils Fürnsinn, der abermals den Torhüter von Neulengbach bezwingen konnte - somit stand es 2:1. In der letzten Sekunde vor dem Pausenpfiff nutzten die Neulengbacher eine Unaufmerksamkeit der Heimmannschaft und glichen nach einem Eckball zum 2:2 aus. Die 2. Hälfte war geprägt von einer sehr guten Abwehrleistung beider Mannschaften. Maria Anzbach hatte leichte Vorteile im Ballbesitz und bei Aktionen, vor dem Tor fehlte es an diesem Tag ein wenig am notwendigen Glück. Es blieb beim 2:2 Endstand, Gratulation und Dank an beide Mannschaften für ein spannendes Spiel.

Für Thomas Nick war es das 1. Meisterschaftsspiel als Trainer der U10: „Ich denke, dass beide Mannschaften ein starkes Match gezeigt haben und mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein können. Wir haben heute krankheitsbedingt einige Veränderungen in der Aufstellung vornehmen müssen, dadurch spielten 2-3 Kinder auf ungewohnten Positionen. Dennoch hat die Aufteilung gut funktioniert. Ich habe von der ersten bis zur letzten Minute mitgefiebert und bin sehr stolz auf die Mannschaft!“

Das nächste Spiel findet ebenfalls zu Hause statt. Am Freitag, dem 08.04., um 16:45 Uhr empfangen wir Mauerbach.


U14: Nach der Vorbereitung spielte am vergangenen Samstag die U14 Spielgemeinschaft in Altlengbach gegen SPG Weißenkirchen. Alle Spieler der Startelf brachten trotz des Schneetreibens gute Leistungen am Platz. Nach dem 0:1 Rückstand traf Lukas Fuchs mit einem tollen Tor zum Ausgleich! Danach hatte unsere Mannschaft das Sagen. Allerdings liefen wir in Minute 53‘ in einen Konter und konnten so das 1:2 nicht verhindern. Die Gäste konnten in Folge eines berechtigten Elfers die Führung auf 1:3 ausbauen. Eine 100%-Chance zum Anschlusstreffer wurde leider noch vergeben. Co-Trainer Konrad Hammerl: "In Summe eine gute Leistung gegen starken Gegner, aber eben nicht gut genug.‘‘ so der Trainer kurz zusammenfassend, ‘‘Auch noch vielen Dank an die Unterstützung von der U12, die als Ersatz auf der Bank eingesprungen sind‘‘.

Am Freitag, dem 08.04., wird wieder zu Hause in Altlengbach gegen den FC Tulln gespielt. Beginn: 18:00 Uhr im Prinzbachstadion Altlengbach.

123 Ansichten